Kein Verkauf der „Bütt“

Bütt HürthMit unserem Vorsitzenden Michael Kleofasz traf ich mich heute morgen, um gemeinsame Fotos zu unserer Plakataktion „Kein Verkauf der Bütt“ zu machen. Insgesamt 15 Plakate habe ich auf dem Parkplatz der Bütt aufgehängt, um klar die Position der Hürther SPD  zu verdeutlichen:
Einem Verkauf öffentlicher Einrichtungen, so wie dies zum Beispiel die Hürther CDU immer wieder vorschlägt, werden wir nicht zustimmen, da dies das Ende des Schul- und Sportschwimmens in Hürth bedeuten würde.

Wir werden uns  dafür einsetzen, die Attraktivität unseres Bades weiter zu verbessern und somit die Verluste der Bütt bestmöglich zu reduzieren. Im Anschluss an unseren Termin verfassen wir eine Presseerklärung und schicken diese an alle örtlichen Zeitungen.

Jahrestreffen der Ortsgemeinschaft

Im Schützenhaus an der Kölnstrasse fand heute die Jahresversammlung der Ortsgemeinschaft statt. In der Ortsgemeinschaft sind die unterschiedlichsten Hermülheimer Vereine vertreten und sie organisiert gemeinsame Veranstaltungen wie zum Beispiel den Karnevalszug oder auch das sommerliche Grill- und Lichterfest. Ich nahm als Mitglied der Lesefreunde Hürth an der Sitzung teil. Der Vorsitzende Oliver Franz berichtete über die Arbeit des letzten Jahres und gab einen Ausblick über die nächsten Aktionen. Generell wurde beklagt, dass die Unterstützung durch Vereinsmitglieder, aber auch Bürger mehr und mehr nachlässt. Dies finde ich ebenfalls sehr schade, setzen sich doch unsere Vereine in Hermülheim vorbildlich für das Gemeinwohl ein.
Die nächste Veranstaltung, an der ich auch dieses Jahr wieder gerne teilnehmen werde, ist das traditionelle Maibaumsetzen auf dem Ortsplatz direkt vor dem Dansk-Möbelhaus.

Eröffnung der Osterkirmes

Osterkirmes HermülheimIm Beisein vieler Besucher wurde heute die Osterkirmes in Hermülheim eröffnet. Sie findet nun schon zum 10. Mal auf dem Willy-Brandt-Platz direkt vor der Bütt statt. Neben Fahrgeschäften und Losbuden ist natürlich  auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Die Kirmes wird bis Dienstag nächster Woche geöffnet sein. Auf dem Foto 6 Personen von der SPD und Dirk Breuer von der CDU.

SPD mit Plakaten auf Villering und Sudetenstrasse

Foto 1Heute Abend sind die schon lange erwarteten Wahlplakate angekommen. Direkt nach der Arbeit habe ich meinen Anteil in Kalscheuren abgeholt und sofort mit dem Aufhängen begonnen. Erst mit Einbruch der Dunkelheit habe ich aufgehört und nun hängen schon fast alle Plakate!

Besonders gut gefallen mir unsere Themenplakate in grellen Farben mit einprägsamen SPD-Botschaften:

1. Bezahlbare Fernwärme

2. Lebenswertes Zuhause

3. Bestmögliche Bildung

Dies sind die Themen, die mir auch besonders wichtig sind und wir können dafür in Hürth noch viel erreichen.

Artikel im Stadtanzeiger

„DE BÜTT“ IN HÜRTH  

Die Liegen stehen bereit

ERSTELLT 11.04.2014

Die Auszubildenden Paul Lehmann (l.) und Julian Rausch kümmern sich um die Säuberung der Liegen. Ab sofort können Bade- und Saunafreunde in Hürth die Außenanlagen nutzen. Foto: privat
Die Vorbereitungen für die Außensaison im Hürther Schwimmbad „De Bütt“ laufen auf Hochtouren. In den vergangenen Wochen haben die Mitarbeiter des Familienbades die Außenbereiche von Schwimmbad und Sauna hergerichtet. Von Britta Havlicek
Hürth-Hermülheim. 

Liege für Liege nehmen Paul Lehmann und Julian Rausch unter die Lupe. Mit Schwamm und Reiniger machen sich die angehenden Fachangestellten für Bäderbetriebe ans Werk und säubern alle Stühle und Liegen im Außenbereich des Hürther Familienbades „De Bütt“. Die Vorbereitungen für die Außensaison laufen auf Hochtouren. Von nun an stehen den Badegästen mehr als 60 Liegen unter freiem Himmel zur Verfügung.

In den vergangenen Wochen haben die Mitarbeiter des Familienbades die Außenbereiche von Schwimmbad und Sauna hergerichtet. Die Grünanlagen sehen jetzt hübsch und ordentlich aus. Das Durchschreitebecken ist gereinigt und das Planschbecken draußen samt Rutsche und Wasserpilz ist geschrubbt und einsatzbereit.

Wenn das Wetter mitspielt, können die Badegäste an Ostern ihre Freiluftsaison eröffnen. Denn das Schwimmbad und die Sauna sind auch an den Feiertagen geöffnet. Allerdings gelten an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag andere Öffnungszeiten. Schwimmbad und Sauna sind dann von 9 bis 21 Uhr geöffnet, die Sauna ist am Ostermontag für alle Gäste geöffnet – nicht nur für Frauen.

Die Mitarbeiter der Bütt starten zuversichtlich in die Saison, nicht zuletzt, weil ein kürzlich vorgestelltes Gutachten aufgezeigt hat, dass das Hürther Familienbad in einem technisch guten Zustand ist. Untersucht wurden hauptsächlich Heizung, Lüftung, der Sanitärbereich, die Badewasseraufbereitung und die Elektroinstallationen.

So ist beispielsweise festgestellt worden, dass es keinen unnötig hohen Wasserverbrauch an den Duscharmaturen gibt und die Wärmedämmung des Bades insgesamt zufriedenstellend ist. Das Bad müsse weit weniger nachgerüstet werden als es in den vergangenen Wochen immer wieder behauptet wurde, kommentiert die SPD-Fraktion das Gutachten. „Das Bad ist in einem guten technischen Zustand“, sagte der sachkundige Bürger Heiko Twellmann.

Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass alle Einsparungsmöglichkeiten ausgeschöpft werden. Darunter fällt beispielsweise, dass die Wasserattraktionen wie Strudel, Wasserspeier und Massagedüsen abwechselnd betrieben werden. Außerdem gibt es einen Überprüfungs- und Wartungsplan, nach dem alle Mängel rechtzeitig erkannt und beseitigt werden können, bevor größerer Schaden eintritt. Lediglich eine Spülwasseraufbereitungsanlage wird empfohlen. Für die Anschaffung sollen im kommenden Haushalt Mittel bereitgestellt werden.

Wahl zum Stadtrat kann starten!

Habe gerade als Mitglied an der Sitzung des Wahlausschusses teilgenommen und wir haben einstimmig mit den Vertretern der anderen Parteien die eingereichten Wahlvorschläge als ordnungsgemäss befunden. Damit ist klar, wer in welchem Wahlkreis kandidieren wird. Meine Kandidatur im Wahlkreis 10 (Hermülheim) ist somit offiziell und der Wahlkampf kann beginnen.

 

Bütt startet gut ins 1. Quartal

Kein Verkauf der BüttAuf der heutigen Sitzung des Sport- und Bäderausschuss steht neben der wirtschaftlichen Entwicklung der Bütt der Ausbau von Sportstätten mit den Mitteln der Sportpauschale zur Beratung an. Auf  Wunsch der Fraktion übernehme ich heute (erstmalig) die Sprecherrolle für die SPD im Ausschuss.

Direkt am Anfang der Sitzung legt die Verwaltung die Besucherzahlen für das 1. Quartal vor. Sie liegen knapp 10% über dem Vorjahr und das obwohl die Preise angehoben wurden! Wir alle hoffen, dass dies über das Jahr so bleibt und die Verluste von maximal 1,5 Mio. EUR eingehalten werden können. Habe im Internet unsere Bütt mit den Ergebnissen der Kölner Bäder verglichen: „De Bütt“ hat im Schnitt nicht nur mehr Besucher je Einwohner, sondern auch deutlich niedrigere Verluste je Badegast.

Eine Privatisierung der Bütt lehnen wir als SPD weiter ab, würde es doch das Ende des Schulschwimmens und des Sportbetriebs in seiner heutigen Form bedeuten!

 

Sommerzeit umstellen

Auch wenn ich heute morgen um 2:00 Uhr nicht aufgestanden bin um die Uhr zu stellen, merke ich dennoch dass die eine Stunde fehlt. Ehrlich gesagt weiss ich auch nicht (mehr) wofür das gut sein soll. Ob man wirklich so viel Strom spart, dass sich die Umstellung lohnt?

Ich glaube nicht. Vielleicht sollten wir in Europa einfach mal ein Jahr aussetzen und schauen, ob es uns was bringt.

LKW-Lärm auf der Sudetenstrasse

Besorgte Bürger der Wohnanlage an der Sudetenstrasse/Frechener Strasse wollen uns in einem Gespräch ihre Situation erläutern.  Stellvertretend für die übrigen Bewohner treffen Michael Kleofasz und ich uns mit Fr. Neugebauer,  Hr. Hansen und Hr. Schwarz im SPD-Fraktionsbüro.

Sie schildern uns, dass seit der Sperrung der Luxemburger Strasse der „Schleichverkehr“ von LKW über die Frechener, aber auch die Sudetenstrasse deutlich zugenommen hat. Eine besondere Belastung für Jung wie Alt ist der Lärm, der vielen in der Nacht den Schlaf raubt.

Wir versprechen, uns für eine Sperrung der Sudetenstrasse einzusetzen. Bei einem Termin vor Ort wollen wir uns mit den Bürger treffen, um Lösungsmöglichkeiten für die Frechener Strasse zu besprechen. Langfristig wird das Problem jedoch nur durch den Bau der B265n (Luxemburger) gelöst werden.