SPD beantragt Taschengeldbörse für Hürth

SPD beantragt Taschengeldbörse für Hürth

TaschengeldDie Verwaltung der Stadt Hürth soll die Einrichtung einer sogenannten „Taschengeldbörse“ prüfen. Dies ist der Antrag, den ich zur Sitzung des Jugendhilfe-Ausschuss am 9. Dezember gestellt habe. Taschengeldbörsen wurden bereits in vielen anderen Städten erfolgreich eingeführt. Sie bringen jüngere und ältere Menschen zum beiderseitigen Nutzen zusammen. Hier können Jugendliche unbürokratisch und ohne dauerhafte Verpflichtung ihr Taschengeld aufbessern und Jobanbieter, insbesondere Senioren, finden hier Hilfen, die zum fairen Preis einfache Aufgaben erledigen. Wenn diese beiden Generationengruppen zusammenfinden, um sich gegenseitig zu unterstützen, kann dies von Vorteil für beide Seiten sein. Jugendliche, die sich ihr Taschengeld durch kleinere Tätigkeiten aufbessern, könnten dadurch auch praktisch den Zusammenhang zwischen Arbeit und Geldverdienen erfahren. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass sich die Hürther Senioren und Jugendlichen einen Anknüpfungspunkt für ein gegenseitiges Kennenlernen bekommen.
Durch meinen Antrag  soll auch ermittelt werden, ob eine entsprechende Plattform mit Fördermitteln des Landes kostenneutral eingerichtet werden kann. Neben der Stadt  sollten auch örtliche Träger einer Jugendhilfeeinrichtung oder lokale Wohlfahrtsverbände 
als Träger der Börse untersucht werden. 
Als ein gelungenes Beispiel kann man die Taschengeldbörse der Stadt Solingen sehen, die vom dortigen Jugendparlament, dem Seniorenbeirat, der AWO und weiteren Organisationen getragen wird. Auch in kleineren Städten wie zum Beispiel in Lohmar (Rhein-Sieg-Kreis) wird eine derartige Börse seit einigen Jahren erfolgreich betrieben.
Viele gute Beispiele und ich hoffe, dass auch wir in Hürth  schon bald eine Taschengeldbörse haben werden.
Heiko Twellmann

Meine Name ist Heiko Twellmann und ich vertrete seit Mai 2014 als direkt gewähltes Mitglied den Wahlkreis 10 (Hermülheim 1) im Rat der Stadt Hürth. Ich bin 50 Jahre alt und arbeite als Angestellter bei einem Automobilunternehmen. Mit meiner Frau Sevda lebe ich seit fast 14 Jahren in der Kabarnetstrasse in Hermülheim. Wir haben zwei Kinder (15 und 13 Jahre), die beide auf das ASG in der Sudetenstrasse gehen. Der SPD gehöre ich seit 1982 an und habe an unterschiedlichen Stellen und Orten mitgearbeitet. Über mehrere Jahre war ich Mitglied des Sport- und Bäderausschusses der Stadt Hürth und ich bin seit 2014 Mitglied des Stadtrates.

1 Kommentar bisher

Heiko Twellmann – Aktuelles aus meiner Arbeit als Ratsmitglied  |  Taschengeldbörse soll verbinden Veröffentlicht am5:44 pm - Dez 16, 2015

[…] berichtet in seiner heutigen Ausgabe über unseren Antrag, auch in Hürth eine Taschengeldbörse einzurichten. Es würde mich freuen, wenn das Thema durch den Zeitungsartikel weitere […]

Schreibe einen Kommentar