Archive April 2014

Gefahrenstelle auf dem Radweg Sudetenstrasse

Radweg SudetenstraßeVor einigen Tagen sprach mich ein Anwohner der Sudetenstrasse auf Schäden am Fuss- und Radweg an. Er wies darauf hin, dass besonders für Radfahrer diese Gefahrenstelle nicht direkt erkennbar sei. Die Schäden sind durch Bauarbeiten an den Verteilerkästen für Internetkommunikation entstanden. Noch am gleichen Abend bin ich rausgefahren und habe dazu Fotos gemacht, die ich umgehend an die Stadtwerke schicke. Heute nun erhalte ich von Netcologne (als „Verursacher“ der Schäden) die Information, dass die Schäden kurzfristig beseitigt werden sollen. In den nächsten Tagen werde ich nochmals vorbeischauen, ob die Arbeiten schon durchgeführt sind.
Schön wenn Probleme so schnell innerhalb weniger Tage beseitigt werden können!

Natürlich freue ich mich über die deutlich verbesserten Internetgeschwindigkeiten in Hürth, die wir in Folge der Bauarbeiten demnächst geniessen können.

Nachtrag 1. Mai: Heute kam der Hinweis von dem Anwohner, dass gestern die defekte Stelle frisch geteert wurde.

Neue Mülleimer am Villering

Mülleimer VilleringWährend der Frühjahrsputz-Aktion der Stadt, kam ich mit einer Anwohnerin ins Gespräch und wir stellten beide fest, dass auf dem Villering Mülleimer fehlen würden, damit Passanten ihre Abfälle auch entsorgen können. Nachdem ich die Stadtwerke darum gebeten hatte an 2 Stellen neue Mülleimer aufzustellen, sind diese nun heute eingetroffen. Gemeinsam mit der Anwohnerin konnte ich diese begutachten und wir sehen, dass diese auch direkt von Passanten benutzt werden. Damit die neuen Eimer auch für jeden Bürger noch besser zu erkennen sind, erstelle ich mit Kreidespray (das innerhalb weniger Tage der Regen umweltverträglich wegwäscht) Bodenmarkierungen. Wir hoffen beide, dass nun ein weiterer Schritt zu mehr Sauberkeit erreicht wird und ich werde in den nächsten Tagen mir vor Ort nochmals ein eigenes Bild machen.Mülleimer Villering

Rosenaktion am Villering

IMG-20140426-WA0009Heute haben wir für unsere Wahlaktion einen neuen Standort direkt zwischen Villering und EKZ gewählt. Mit dem roten Zelt direkt auf dem Treppenaufgang sind wir schon weitem gut sichtbar. Mit bis zu 6 Personen waren wir an unserem Stand und verteilten über 100 rote Rosen an die Bewohner des Villering. Unser Vorsitzender Michael Kleofasz schaut auch vorbei und bringt weiteres Material für die Europawahl mit. Bei den vielen Gesprächen sehe ich, dass meine 3 Themen:

  • Bezahlbares Wohnen
  • Gute Ausbildung für alle Kinder
  • Saubere und attraktive Stadt

die Anwohner sehr ansprechen. Bezahlbares Wohnen und hier besonders die mittlerweile 2. Miete (Nebenkosten) bewegt viele Bürger in meinem Wahlkreis. Wir als Hürther SPD haben uns dafür eingesetzt über die Stadtwerke möglichst viele Angebote (z.B.Fernwärme, etc. ) zu günstigen Preisen anzubieten. Dies wollen wir in Zukunft mit dem Angebot Strom erweitern, um die entstehenden Gewinne in unserer Stadt zu halten.
IMG-20140426-WA0001

Kein Verkauf der „Bütt“

Bütt HürthMit unserem Vorsitzenden Michael Kleofasz traf ich mich heute morgen, um gemeinsame Fotos zu unserer Plakataktion „Kein Verkauf der Bütt“ zu machen. Insgesamt 15 Plakate habe ich auf dem Parkplatz der Bütt aufgehängt, um klar die Position der Hürther SPD  zu verdeutlichen:
Einem Verkauf öffentlicher Einrichtungen, so wie dies zum Beispiel die Hürther CDU immer wieder vorschlägt, werden wir nicht zustimmen, da dies das Ende des Schul- und Sportschwimmens in Hürth bedeuten würde.

Wir werden uns  dafür einsetzen, die Attraktivität unseres Bades weiter zu verbessern und somit die Verluste der Bütt bestmöglich zu reduzieren. Im Anschluss an unseren Termin verfassen wir eine Presseerklärung und schicken diese an alle örtlichen Zeitungen.

Jahrestreffen der Ortsgemeinschaft

Im Schützenhaus an der Kölnstrasse fand heute die Jahresversammlung der Ortsgemeinschaft statt. In der Ortsgemeinschaft sind die unterschiedlichsten Hermülheimer Vereine vertreten und sie organisiert gemeinsame Veranstaltungen wie zum Beispiel den Karnevalszug oder auch das sommerliche Grill- und Lichterfest. Ich nahm als Mitglied der Lesefreunde Hürth an der Sitzung teil. Der Vorsitzende Oliver Franz berichtete über die Arbeit des letzten Jahres und gab einen Ausblick über die nächsten Aktionen. Generell wurde beklagt, dass die Unterstützung durch Vereinsmitglieder, aber auch Bürger mehr und mehr nachlässt. Dies finde ich ebenfalls sehr schade, setzen sich doch unsere Vereine in Hermülheim vorbildlich für das Gemeinwohl ein.
Die nächste Veranstaltung, an der ich auch dieses Jahr wieder gerne teilnehmen werde, ist das traditionelle Maibaumsetzen auf dem Ortsplatz direkt vor dem Dansk-Möbelhaus.

Eröffnung der Osterkirmes

Osterkirmes HermülheimIm Beisein vieler Besucher wurde heute die Osterkirmes in Hermülheim eröffnet. Sie findet nun schon zum 10. Mal auf dem Willy-Brandt-Platz direkt vor der Bütt statt. Neben Fahrgeschäften und Losbuden ist natürlich  auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Die Kirmes wird bis Dienstag nächster Woche geöffnet sein. Auf dem Foto 6 Personen von der SPD und Dirk Breuer von der CDU.

Zugewachsene Rettungswege

Foto 2Ein älterer Anwohner aus dem Sechtemer Weg spricht mich während unserer Standaktion auf dem Berliner Platz an und möchte mir vor Ort zugewachsene Wege in seiner Siedlung zeigen. Gerne gehe ich mit ihm, damit ich direkt vor Ort einen Eindruck  bekomme. Er sagt mir, dass die Wege als Rettungswege angelegt wurden und im Laufe der Jahre zunehmend zugewuchert sind. Auch normale Gehwege sind dicht bewachsen, so dass Rampen nur eingeschränkt benutzbar sind. Die Sträucher sind auf privatem Grund, so dass die Stadtwerke wohl für den Schnitt nicht verantwortlich seien. Er habe das Ordnungsamt schon einmal darauf angesprochen und er mache sich Sorgen, dass bei einem Notfall Rettungsfahrzeuge nicht schnell genug vor Ort wären. Er bittet mich darum, auch die Stadt anzuschreiben und auf die Situation hinzuweisen. Ich mache noch schnell ein paar Fotos und werde diese an die Stadt weiterleiten.

Osteraktion auf dem Berliner Platz

Foto 1 Bei strahlendem Sonnenschein standen wir heute auf dem Berliner Platz und verteilten Ostereier und Werbung für die bevorstehenden Wahlen. Mit einer Vielzahl von Bürgern konnten wir über Probleme in ihrem direkten Umfeld sprechen. Wir sind mit insgesamt 8 Personen stark vertreten und unser rotes Zelt ist von weitem schon gut zu erkennen. Mit dabei ist diesmal auch Klaus Lennartz, von dem ich den Rats-Wahlkreis übernommen habe. Er ist immer noch sehr gut verdrahtet und dadurch kommen wir schnell ins Gespräch.

Standaktion der SPD am Berliner Platz

Wahlkampf der SPDTraditionell stehen wir das Wochenende vor Ostern auf dem Berliner Platz und verteilen Ostereier. Wegen der anstehenden Wahlen ergeben sich viele Gespräche mit Bürgern über Dinge, die sie bewegen. Mit einer Bürgerin aus meinem Wahlkreis sprach ich über das Thema Gesamtschule Hürth und sie fragte, ob für die anderen Schulen auch noch Geld da sein wird.

Wir Sozialdemokraten in Hürth haben innerhalb der letzten Jahre mehr als 10 Mio. EUR in die Modernisierung unserer Schulen gesteckt und zusätzlich den Ausbau des Ganztagsbetriebs an allen Schulen vorangebracht. Weitere fast 8 Millionen EUR haben wir für den Bau einer Mensa am ASG und Mensa plus Sanierungen am EMG in den Haushalt eingestellt und schon bald wird dort mit den Massnahmen gestartet werden. Weitere Schulen werden folgen.

Was gibt es noch besseres, als Geld für die Bildung und Chancengleichheit unserer Kinder auszugeben. Ich kann mir jedenfalls keine bessere Investition in die Zukunft vorstellen!

SPD mit Plakaten auf Villering und Sudetenstrasse

Foto 1Heute Abend sind die schon lange erwarteten Wahlplakate angekommen. Direkt nach der Arbeit habe ich meinen Anteil in Kalscheuren abgeholt und sofort mit dem Aufhängen begonnen. Erst mit Einbruch der Dunkelheit habe ich aufgehört und nun hängen schon fast alle Plakate!

Besonders gut gefallen mir unsere Themenplakate in grellen Farben mit einprägsamen SPD-Botschaften:

1. Bezahlbare Fernwärme

2. Lebenswertes Zuhause

3. Bestmögliche Bildung

Dies sind die Themen, die mir auch besonders wichtig sind und wir können dafür in Hürth noch viel erreichen.